Brechreiz

Jugendstück zum Thema Essstörungen

Magersucht und Bulimie sind die Sucht mit der höchsten Sterblichkeitsrate.  Jeder 5. Jugendliche erkrankt daran, darunter jedes 3. Mädchen und die Tendenz ist steigend. Unsere Schauspielerin Marie - Theres Schwinn war vor einigen Jahren selbst Betroffene. Sie bietet nach dem Stück die Möglichkeit Fragen zu beantworten und persönliche Einblicke in die Thematik zu bekommen. Das Stück wurde von ihr geschrieben.

 

"Brechreiz" erzählt die Geschichte der 19 jährigen Sophie. Sie kommt gerade aus der Klinik: Diagnose Bulimie. Geheilt ist sie nicht, dabei möchte sie doch einfach nur ganz normale Probleme haben. Stattdessen jagt ein Rückfall den nächsten. Zwischen Sport, Fressanfällen, kotzen und der Suche nach einem Praktikumsplatz, versucht Sophie irgendwie klar zu kommen. Aber wer versteht sie schon? Wem kann sie sich anvertrauen? Was soll Sophie antworten, wenn die anderen fragen, wie es ihr geht? Alles was Sophie denkt ist: Ich bin eklig, zu fett und erschöpft. Und gibt es am Ende doch eine Chance gesund zu werden?

 

LIVE ONLINE WORKSHOPS

Unser interaktiver Workshop BRECHREIZ für den digitalen Unterricht basiert auf unserem Theaterspielfilm BRECHREIZ und richtet sich an Jugendliche ab Klassenstufe 6.

In unserem Workshop nutzen wir gruppendynamische Übungen aus der Theaterpädagogik, Schreibübungen aus dem Poetry Slam und achtsamkeitsbasierte Übungen. Der Film entspricht den "Netflix -Sehgewohnheiten" der Jugendlichen.

DAUER: 3 Schulstunden, inkl. Arbeitsmaterial 

 

 

KLASSENZIMMERSTÜCKE

Unser Klassenzimmerstück "Brechreiz" ist bewusst schülernah inszeniert. Neben den klassischen Theaterelementen kommen Poetry Slam Elemente und Live Gesang ebenso zum Einsatz. Im Anschluss gibt es eine Gesprächsrunde und wir zeigen eine kurze Dokumentation.

Dauer: 2 Schulstunden

 

 

Aus dem Film

Hintergrundinfos

Magersucht und Bulimie sind die Sucht mit der höchsten Sterblichkeitsrate. Jeder 5. Jugendliche erkrankt daran, darunter jedes 3. Mädchen. Seit Beginn der Pandemie ist die Prozentzahl erkrankter Jugendlicher um ca. 15 Prozent gestiegen. Die Erkrankung ist dabei immer als ein Symptom einer inneren Krise zu verstehen.

Unsere Schauspielerin und Regisseurin Marie - Theres Schwinn war vor einigen Jahren selbst Betroffene. Sie bietet nach dem Stück die Möglichkeit, Fragen zu beantworten und persönliche Einblicke in die Thematik zu bekommen. Essstörungen sind heilbar.

Worum geht es

Wie ist es, so etwas zu spielen

Unterhaltsame Outtakes


Gastspieleindrücke