Presse

„Süß und poetisch“, das bekommen sie ins Gästebuch geschrieben. Aber zuckrig ist ihre Suche nach sich selbst und dem Leben nicht, eher zartbitter schäumendes Saccharin. (...) Fest gefügte Wahrheiten gibt es nicht mehr, nur noch flüchtige, in Wort-Bildern festgehaltene, als wahr erfühlte Augenblicke.

„Zum Schluss ist das Einzige, was wir wirklich in Fülle haben, die Erinnerungen, die wir selbst gewebt haben“ heißt es bei Allende. Man darf sich die beiden noch verspielten, aber schon hellwach in die Welt schauenden Schauspielerinnen merken.  MAINPOST

 

 

Auszeichnungen & Festivals

BEST OF FEMALE POETRY SLAM | VOLKSBÜHNE BERLIN 

 

TALENT DER WOCHE | GRUNDY UFA

 

SPIEL THE GAME OF BUDENPLATZ | THEATERFESTIVAL HAMBURG 

 

VERSIONALE | INTERTNATIONALES REGIEFESTIVAL